Die Waldschule im Plänterwald empfängt im Jahr des 10-jährigen Bestehens seinen 50000sten Besucher


Dienstag, 16.09.2008 -10.00 Uhr

Gemeinsam mit den Kindern der. Ev. Kita Clara Bohm-Schuch-Weg aus Neukölln beging die Waldschule Plänterwald an diesem Tag ein besonderes Jubiläum, denn unter den Mädchen und Jungen befand sich der 50.000 Besucher der Waldschule!
Seit nunmehr 10 Jahren kommen vor allem Kita- Gruppen und Schulklassen in die Waldschule, um den Lebensraum Wald näher kennenzulernen. Unter fachgerechter Anleitung der waldpädagogischen Mitarbeiter wird dann der Plänterwald zum Lernort, zur Forschungsstätte und zum Abenteuerplatz. Die Kinder können an solchen Walderlebnistagen pirschen, lauschen, beobachten, spielen und lachen. Dabei wird so ganz nebenbei geklärt WER macht WAS, WIE, WO, WANN und WARUM im Wald?
Auch an diesem frühherbstlichen Tag lernten die 3- 4-jährigen Kinder der Kita- Gruppe viel über den Wald und seine Bewohner. Ganz besonders waren sie von der Lebensweise des Fuchses fasziniert. Wo wohnt denn so ein Fuchs? Was frisst er? Wie spielen Fuchskinder? Diese und weitere Fragen bewegten die kleinen Naturforscher. Mithilfe von altersgerechten Erläuterungen, aber auch mit Spielen und Geschichten entwickelten sich die Kinder im Verlauf des Waldtages zu richtigen Fuchsexperten. Da gab es dann keine Scheu mehr den Wald zu durchstreifen und noch viele Entdeckungen zu machen. Bericht von Carola Fabian