AG PRO-Plänterwald eine Bürgerinitiative zur Bewahrung des Plänterwaldes!

Es handelt sich um das citynächste Waldgebiet Berlins, das zusammen mit dem Treptower Park, der Insel der Jugend, Altstralau und dem Rummelsburger See eine unverwechselbare identitätsstiftende Berliner Spreelandschaft bildet. Seit Jahrzehnten haben die Berliner nicht nur aus Treptow, Neukölln und Kreuzberg von diesem naturnahen Raum Besitz ergriffen, der gleichzeitig mit der Archenholdsternwarte, dem Sowjetischen Ehrenmal, der Gaststätte Zenner und dem Treptower Hafen zu Bildung, Besinnung und Naherholung einlädt. Diese Landschaft soll so genutzt werden, dass ihre Schönheit bewahrt wird und auch kommende Generationen die Möglichkeit haben, hier echte Natur zu erleben und sich dabei zu erholen.


foto: seriot 2010


Jubiläumsbroschüre „ 450 Jahre Treptow“ feierlich übergeben!

Anlässlich des Festaktes zum 450sten Jubiläum im Rathaus Treptow konnte auch das erste Exemplar der gerade fertig gestellten Jubiläumsbroschüre an den Regierenden Bürgermeister von Berlin, Herr Michael Müller, übergeben werden. Bürgermeister Michael Müller erhielt symbolisch das erste Exemplar der Broschüre „450 Jahre Treptow“ von Klaus Mannewitz, der das Projekt ins Leben gerufen und mit hoher Energie zum erfolgreichen Abschluss gebracht hatte.

(foto mocker)

Herausgeber der Schrift sind die „Bürgervereinigung Baumschulenweg e.V.“ und die Bürgerinitiative „pro plänterwald“.
Die Herstellung erfolgte mit finanzieller Unterstützung der BVV-Treptow-Köpenick und wurde mit bürgerschaftlichem Engagement, d.h. unbezahlter Leistung von Bürgern des alten Bezirksteils Treptow für alle Bürger Treptow-Köpenicks und seine Gäste erarbeitet.
Es waren vor allem ältere Bürger und jahrelang ehrenamtlich tätige Autoren, Ortschronisten, Fotografen und Journalisten, die eine Sammlung von 24 Artikeln über „Ereignisse, Geschichten, Menschen“ aus Treptows Entwicklung und Vergangenheit zusammentrugen. In der vorliegenden Jubiläumsbroschüre geht es nicht um eine wissenschaftliche Abhandlung für Fachleute, sondern um die interessante Aufbereitung unserer weitgehend bekannten Ortsgeschichte als unterhaltsames Leseangebot für alle Bürgerinnen und Bürger, vor allem auch für die nächst jüngeren Generationen bis zum nächsten - dem 500sten - Jubelfest.
Im Grußwort der Jubiläumsschrift schreibt der Bezirksbürgermeister Oliver Igel:
"Daher wollen wir aus Anlass des Jubiläums die Vergangenheit Treptows lebendig werden lassen. Denn nur mit dem Wissen über die Geschichte kann man die Zukunft gestalten."


(foto mocker)

Erhältlich ist die Broschüre 2018 - solange der Vorrat reicht - kostenlos (bei Erwartung einer kleinen Spende, denn „watt nüscht kost is nüscht wert“) zu Veranstaltungen in Treptow, wie am 26.Mai zum „Tag des Plänterwalds“ in der Waldschule, sowie im „Büchereck“, Baumschulenweg, Ekkehardstr.1, direkt am Bahnhof und im Ortsteil Plänterwald im Lokal „Jawoll“ in der Galileistr. 35, neben dem Ärztehaus.

Bürgerkomitee Plänterwald und Bürgerinitiative "pro plänterwald"