AG PRO-Plänterwald eine Bürgerinitiative zur Bewahrung des Plänterwaldes!

Es handelt sich um das citynächste Waldgebiet Berlins, das zusammen mit dem Treptower Park, der Insel der Jugend, Altstralau und dem Rummelsburger See eine unverwechselbare identitätsstiftende Berliner Spreelandschaft bildet. Seit Jahrzehnten haben die Berliner nicht nur aus Treptow, Neukölln und Kreuzberg von diesem naturnahen Raum Besitz ergriffen, der gleichzeitig mit der Archenholdsternwarte, dem Sowjetischen Ehrenmal, der Gaststätte Zenner und dem Treptower Hafen zu Bildung, Besinnung und Naherholung einlädt. Diese Landschaft soll so genutzt werden, dass ihre Schönheit bewahrt wird und auch kommende Generationen die Möglichkeit haben, hier echte Natur zu erleben und sich dabei zu erholen.



Eine wichtige Mitteilung vorneweg: Mieterversammlung am 3. Juli 18:00Uhr in der Aula der Sophie-Brahe-Schule
Die Einzelheiten finden Sie Hier oder Hier!




Tag des Plänterwaldes 2017 foto: Gerlach

Tag des Plänterwaldes am 18.Juni 2017 mit Rekordteilnahme

Wir hatten nicht nur strahlendes Sommerwetter, wir hatten auch sehr viele Teilnehmer. Obwohl auch an anderen Stellen der Stadt viel los war und kaum Zeitungen von unseren Vorbereitungen Notiz nahmen, hatten viele Bürger durch unsere unermüdliche Werbung vor Ort von der Sache erfahren und beteiligten sich gerne an unseren Veranstaltungen. Oberförster a.D. Jörg Haase zog über 60 Menschen an, die mit ihm gemeinsam unseren Plänterwald durchstreiften, der klein ist, aber doch unerschöpflich für Entdeckungen und Beobachtungen der Natur (direkt vor der Haustür).

Unser Waldbuffet war diesmal professionell begleitet von Beate Laudzim mit ihrem Team vom Lokal Jawoll - und es schmeckte allen an der frischen Waldluft!
Die Waldhornbläser stellten eine Höhepunkt unseres Waldtages da. Wunderbar, was da erklang!

Die Diskussion über das unendliche Thema Spreepark fesselte die Teilnehmer, denn es wurde klar, dass auch in der neuen Situation die Gefahren für unseren geschützten Wald nicht kleiner geworden sind. Erneut gibt es Pläne zu massivem Autoverkehr im Plänterwald und zum Ausbau des Dammweges. Das sorgte für ungeteilte Empörung bei den anwesenden Bürgern.

Am Nachmittag hatte die Waldschule alle Hände voll zu tun, um die vielen Mitmacher bei der Mitmachaktion "Sommerduft und Kräuterkraft" anzuleiten.
Hier noch mal unser Plakat mit allen Veranstaltungen. Es war insgesamt ein gelungener Tag im Plänterwald.

AG Pro Plänterwald