Information zur Veranstaltung am 17.01.2007im Rathaus Treptow zum Thema Permakulturzentrum Berlin- eine Perspektive für das Spreeparkgelände?



Zuerst danken wir für die mehr als rege Beteiligung zu dieser Veranstaltung !
Für alle die nicht dabei sein konnten: Es waren ca. 200 Bürger, die politische Represäntanz des Bezirkes, Vertreter der Umweltorganisationen, Mitglieder des Abgeordnetenhauses des Senats von Berlin, Vertreter des Liegenschaftsfonds, Vertreter der Druckmedien und der Berliner Abendschau des rbb anwesend. Wie üblich nicht erschienen Frau Stadtentwicklungs-Senatorin Frau Junge – Reyer oder eine Vertretung ihres Resorts, sowie ein Vertreter der Gläubigerbank.
Die Veranstaltung wird aus unserer Sicht als ein voller Erfolg gewertet. Es konnten durch die Präsentation der innovativen Ideen und Gedanken der Studenten aus Nieder-Sachsen alternative Denkweisen zum Umgang mit der Natur und letztendlich auch des Spreeparkgeländes angeregt werden. Das diese Visionen in der gegenwärtigen Phase und unter dem Druck der Millionenlast zu kontroversen Diskussionen herausforderte war ein gewollter Effekt und hervorragend von vielen Beiträgen gestützt.
Die "jungen Wilden" der Permakultur-Akademie werden in der nächsten Zeit große Aufgaben zur Schaffung der rechtlichen und ökonomischen Grundlagen für ihr Konzept zu bewältigen haben, denn nicht alle zwangsläufig an diesem Prozess beteiligten administrativen Institutionen werden Ihnen sofort ihre Türen und Kassen öffnen. Wir wünschen ihnen, vorrangig natürlich im Interesse unseres Plänterwalds, eine von den Negativäußerungen freie Entwicklung Ihres Projektes. Kl.Mannewitz
Und nun ein Bildbericht des Autors:




Eine Gruppe junger Studenten, die sich der PERMAKULTUR verschrieben haben, entwickeln neue Ideen zur Nutzung des brachliegenden Spreeparkgeländes in recht unkonventioneller Weise, die aber in erfrischendem Gegensatz zur investorenfixierten Ideenlosigkeit der Senatsund-Bezirksverwaltungen steht.
PERMAKULTUR ist ein noch weithin unbekannter Begriff, der aber in den Elementen seiner Bedeutung vieles zusammenfasst und bündelt, was von verantwortungsvollen und vernünftigen Menschen längst für richtig gehalten wird, auch wenn es schwer zu machen ist. Permakultur ist ein Oberbegriff für Strategien zur Planung ,Gestaltung und Erhaltung nachhaltiger Lebensräume auf der Erde. Wir gaben der Gruppe Gelegenheit, auch ihre visionären Ideen vorzustellen:


Und das war unsere Einladung zur Informationveranstaltung:

Zurück zum Seitenanfang